Anmeldung Indoorcycling-Marathon 2019

Wir haben unser Meldewesen in diesem Jahr geringfügig verändert. Wir machen das Ganze ab heuer mit einer Doodle-Liste. Das hat insbesondere für die Einzelstarter den Vorteil, dass sie sofort und aktuell sehen, zu welchen Zeiten noch einzelne Räder frei sind. Die Preise sind stabil geblieben.

Hier geht es zur Anmeldung für die 24h-Manschaftsräder und 24h-Einzelstarter

Für die Einzelstundenstarter geht es hier zur Anmeldung

Anmeldegebühren
Einzelstarter: 5,- € / pro Stunde
Team und 24h-Einzelstarter: 80,- € / für 24 Stunden

Bitte überweise die Anmeldegebühr auf folgendes Konto:

R.C. Radlexpress Feucht e.V.

IBAN: DE58760501010012134466
BIC: SSKNDE77XXX
Bank: Sparkasse Nürnberg

Wir möchten euch an dieser Stelle noch einmal darum bitten, dass ihr euch bewusst macht, dass der ICM eine Marathon-Veranstaltung ist (das sagt ja schon der Name). D.h. er dauert etwas länger (nämlich 24 Stunden) und der einzelne Fahrer darf von einer bis zu 24 Stunden in die Pedale treten. So weit, so gut. Wer aber nicht 24h treten kann, darf oder möchte, bildet ein Team und teilt sich sein Rad mit seinen Mitstreitern auf. Das ist dann quasi eine Staffel.

D.h. wir bitten euch auch in diesem Jahr wieder, nicht aufgrund der günstigen Startgebühren für euch und eure Kumpels einfach mal einen Schwung Team-Räder parallel zu buchen. Die sind dann zu den angenehmen Zeiten voll belegt und nachts schaut’s in der Halle dann dünn aus. Bitte geht diesbezüglich nochmal in euch, seht euch als Team, das am Ende stolz darauf sein kann, dass sein Rad 24h lang bewegt wurde. Danke!

Ein besonderer Hinweis sei gleich nochmal auf unsere „Nachtschicht“: Einzelstarter, die in den Stunden ab 2.00, 3.00, 4.00 und 5.00 Uhr starten, dürfen dies für schlappe 3,- Euro/Stunde tun.

Bestellung ICM-Handtücher

Wie in den letzten Jahren können auch dieses Jahr wieder Handtücher (Preis 10€ je Handtuch) mit dem Radlexpress Logo und IndoorCycling-Marathon Schriftzug bestellt werden. Die Bestellung ist verbindlich. Die Handtücher müssen bei Abholung Vorort bezahlt werden.

Handtuch-Bestellung

Hinweis
Bei Bestellungen von mehreren Handtüchern für ein Team müssen diese komplett abgeholt und Vorort bezahlt werden

Anmeldung öffnet am 11.11. um 11.11 Uhr

Servus zusammen,

4 – 3 – 2 – 1 und los geht’s. Wir freuen uns, euch zum 12. Indoorcycling-Marathon des R.C. Radlexpress Feucht e.V. vom 09. auf den 10. Februar 2019 in der Moosbacher Bürgerhalle einladen zu dürfen.

Wir werden uns, euch und damit dem familiären Charakter der Veranstaltung treu bleiben und nicht noch mehr Räder in die Halle quetschen. Deswegen heißt es wieder fix sein, denn die Teamräder werden wohl wieder schnell vergeben sein.

Die Anmeldung startet traditionell am 11. November um 11.11 Uhr.

Bitte macht euch noch einmal bewusst, dass der ICM eine Marathon-Veranstaltung ist (das sagt ja schon der Name). D.h. er dauert etwas länger (nämlich 24 Stunden) und der einzelne Fahrer darf von einer bis zu 24 Stunden in die Pedale treten. So weit, so gut. Wer aber nicht 24h treten kann, darf oder möchte, bildet ein Team und teilt sich sein Rad mit seinen Mitstreitern auf. Das ist dann quasi eine Staffel.
D.h. wir bitten euch auch in diesem Jahr wieder, nicht aufgrund der günstigen Startgebühren für euch und eure Kumpels einfach mal einen Schwung Team-Räder parallel zu buchen. Die sind dann zu den angenehmen Zeiten voll belegt und nachts schaut’s in der Halle dann dünn aus. Bitte geht diesbezüglich nochmal in euch, seht euch als Team, das am Ende stolz darauf sein kann, dass sein Rad 24h lang bewegt wurde. Danke!

Ein besonderer Hinweis sei gleich nochmal auf unsere „Nachtschicht“: Einzelstarter, die in den Stunden ab 2.00, 3.00, 4.00 und 5.00 Uhr starten, dürfen dies für schlappe 3,- Euro/Stunde tun.

Wir haben unser Meldewesen in diesem Jahr geringfügig verändert. Wir machen das Ganze ab heuer mit einer Doodle-Liste. Das hat insbesondere für die Einzelstarter den Vorteil, dass sie sofort und aktuell sehen, zu welchen Zeiten noch einzelne Räder frei sind. Ab Öffnung der Online-Anmeldung werden euch rechts die entsprechenden Links zur Verfügung stehen. Einmal für die Team- bzw. 24h-Starter-Meldung, einmal für die Einzelstartermeldung und einmal für die Handtuchbestellung. Wir haben das Ganze natürlich im Voraus getestet und hoffen, dass uns zum „Ansturm“ der Server nicht in die Knie geht!

Wir freuen uns auf Moosbach 2019!

Mit sportlichen Grüßen

Euer ICM-Orga-Team

11. Indoor-Cycling-Marathon in der Moosbacher Bürgerhalle – Bericht „Der Bote“

Bereits zum elften Mal hatte der Feuchter Radlexpress zum 24-Stunden-Indoor-Cycling-Marathon am Wochenende nach Moosbach geladen, und auch heuer waren alle Räder rund um die Uhr besetzt.

Foto: Herbert Bauer

Zur Vorbereitung und Durchführung waren über 40 Aktive des Radlexpress und dazu zahlreiche helfende Hände der Nürnberger Land Tafel drei Tage im Einsatz. Die Vorbereitungen des sechsköpfigen Organisationsteams starteten schon im Oktober letzten Jahres, und ab Freitag 9 Uhr begann der Aufbau. Bereits vier Stunden nach Ende der Veranstaltung waren Abbau und Einlagerung der 90 Räder vollendet – wahrlich eine organisatorische Meisterleistung. „Und dann wird geschlafen“, so Peter Troidl, 2. Vorsitzender des Radlexpress und wie viele seiner Mitstreiter mehr als 24 Stunden auf den Beinen.

Zehn Firmen aus dem Landkreis und der Metropolregion unterstützten die Veranstaltung, und zusammen mit den Startgeldern und Spenden kam auch heuer wieder eine stattliche Summe (über 4200 €) für die Nürnberger Land Tafel zusammen. Deren Vorsitzender Helmut Doyen dankte den Radlerinnen und Radlern sowie den Sponsoren für ihre Unterstützung und trat gemeinsam mit seinem Stellvertreter Wolfram Bauer im Team der Tafel selbst kräftig in die Pedale.

15 Instruktoren sorgten dafür, dass die Teilnehmer abwechslungsreich unterhalten und gefordert wurden, und nach zehn Jahren Musikmanagement übergab Mitinitiator und Moderator Johannes Znotins (DJ Zno) die Moderation an die „Nachteule“ Ken Strauch, der für abwechslungsreiche Musik und Lichteffekte sorgte. Auf den 90 Rädern waren 61 Mannschaften und neun 24-Stunden-Einzelstarter im Einsatz, von denen sieben bis zum Schluss durchhielten. Auf 18 Rädern, die stundenweise gebucht werden konnten, starteten rund 140 Fahrer.

Der Radlexpress dankte der Moosbacher Bevölkerung und hier insbesondere den Anwohnern für ihr Verständnis und den Vereinen, die den Radlexpress an diesem Wochenende in der Bürgerhalle den Vortritt gelassen hatten. „Auf ein Neues im Jahr 2019 – wir treffen uns wieder zu `Schlaflos in Moosbach` am ersten Februar-Wochenende“, verabschiedete Peter Troidl, selbst einige Stunden als Instruktor und Vorradler im Einsatz, die Teilnehmer. Es ist davon auszugehen, dass auch dann wieder alle Räder ohne große Werbung besetzt sein werden.

Herbert Bauer

Danke für ein schönes Wochenende!

 

 

 

 

 

 

Foto: Herbert Bauer

Auch der 11. Indoorcycling-Marathon ist nun Geschichte und wir möchten uns bei euch für ein lautes, schweißtreibendes, sauerstoffarmes, schlafloses und energiezehrendes (und das meinen wir durchaus positiv) Wochenende bedanken.
Vor allem möchten wir uns aber auch für eine wirklich tolle und gewachsene Gemeinschaft bedanken. Nix Netz-Community, nix Social Media – echte Gemeinschaft. Fröhlich, laut, kommunikativ und zum Anfassen!

Ein dickes Danke an Mareille, Martina, Irene, Jürgen, Chris und Frank fürs 24-Stunden-Durchhalten. Danke an unsere Instruktoren, die sich jedes Jahr für Lau ins Zeug schmeißen und euch abwechslungsreiche Stunden bieten. Danke an die zahlreichen Helfer des Radlexpress‘ vor, während und nach der Veranstaltung. Danke an alle im Orga-Team, die jedes Jahr für drei Monate einen „Nebenjob“ annehmen. Danke an alle Firmen, die die Veranstaltung und damit die Nürnberger Land Tafel e.V. unterstützen.

Da wir heute alle noch etwas Schlaf nachgeholt haben, werden wir die nächsten Tage damit anfangen, die Fotos ins Netz zu pumpen und an dieser Stelle zu verlinken.

Sollte jemand bemerken, das ein oder andere Trumm in der Halle vergessen zu haben, schreibt er/sie uns bitte eine kurze Mail.

Gute Nacht, wir sehen uns!

Grüße
Peter und die Orgas